Geschichte

1775
Annahme, dass bestimmte Bewohner zum Feuerschutz verpflichtet wurden.

1841
Gemeinde Erlbach beschaffte sich eine Schöpfspritze, obwohl noch keine Feuerwehr vorhanden war.

1846
Zum Dienst an der Spritze wurden offiziell 33 Bürger verpflichtet. Diese Männer versah man mit Armbinden und Blechschildern.

1874
Alte Löschmannschaft wurde ausgewechselt. 20 Einwohner wurden neu verpflichtet und zwar je vier zur Druck-, Rettungs- und Wachtmannschaft und zu Meldeboten.

1874
Freiwillige Feuerwehr wurde gegründet, zerfiel aber wieder.

1879
Pflichtfeuerwehr wurde gegründet. Alle tauglichen Männer von 23 – 27 Jahren hatten 5 Jahre in der Pflichtfeuerwehr zu dienen.

Kommandant war Schmiedemeister Weidhaas.

1881
Vierrädrige Saugspritze wurde beschafft.

1882
19. März Gründung Feuerwehr Erlbach. Kommandant war Bauunternehmer August Müller.
Es gab Steigerzug, Pionierzug und zwei Spritzenzüge.

1884
Steigerhaus wurde neben “Alten Schule” errichtet.

1895
Erhalt der 1. Handdruckspritze für Gespann.

1903
Abprotzbare Handdruckspritze von Fa. Flader, Jöhstadt wurde beschafft, die heute noch vorhanden ist!
1903_Handdruckspritze

1907
Hydrantenwagen wurde gekauft. Daraufhin ein Hydrantenzug gebildet.
Wagen ist ebenfalls noch heute vorhanden.

1910
Wunsch nach “Sachsenleiter” (Schiebeleiter) wurde erfüllt.
(Steht heute im Freilichtmuseum Eubabrunn)

1913
Neues Steigerhaus wurde am Lindenplatz errichtet.

1922
Gründung Feuerwehrsängerabteilung.

1933
Erste Kraftspritze wurde angeschafft, Leistung 600 Liter pro Minute.

1935
Offener Mannschaftswagen Typ “Steyer” traf ein.

1938
Neuer Mannschaftswagen Typ “Stoewer” wurde gekauft.

1957
Wehr erhielt neue Kraftspritze TS 800, Leistung 800 Liter pro Minute.

1960
Bereitstellung eines neuen Feuerlöschfahrzeugs Typ “Garant” mit Kraftspritze TS 800, sowie Sauerstoffschutzgeräte.

1960
Neue Uniformen wurden beschafft. (Bisher nur Schutzanzüge)

1970
Für Löschfahrzeug wurde neuer Anhänger finanziert.

1970
Gründung der Frauengruppe.

1976-1982
Bau des heutigen Depots.

1983
Robour LO 3000 wird in Dienst gestellt.

1988
Anhängeleiter AL 12 wurde bereitgestellt.

1994
Neues Löschfahrzeug Iveco-Magirus LF 8/6 wird übergeben.

1994
Fahnenweihe

1995
DDR-Einsatzkleidung wurde ersetzt.

1995
Gründung Jugendfeuerwehr.

1999
Eingang Mercedes-Benz TLF 16/30.

2005
Übergabe Jugendfeuerwehr-Anhänger.

2010-12-28_Einsatz_Einsturz_Halle_Bauhof__001

Brände / Einsätze

1546 Schmalkaldischer Krieg, Erlbach ging in Flammen auf. 1656 Eubabrunner Schloß brannte, eine Person wurde durch eine einstürzende Mauer erschlagen. 1742 Durch Blitzschlag brannte das Eubabrunner Schloß. 1762 Wiederum das Eubabrunner Schloß brannte zu Ausgang Oktober. 1769 Nach Donnerwetter schlug in die Scheune des Oberen Schloßes zu Erlbach ein Blitz ein und zugleich brannte das …

Seite anzeigen »

Uebel

Wehrleiter

August Müller Neugründer und Förderer der Wehr 1882 – 1891 Paul Haller 1891 – 1900 Georg Pampel 1900 – 1910 Gustav Gerbeth 1910 – 1925 Gustav Uebel 1926 – 1945 Hugo Kanis 1945 – 1949 Rudolf Erlbeck 1949 – 1964 Werner Jacob 1965 – 1977 Horst Ilgmann 1978 – 1996 Thomas Ilgmann 1997 – 2006 …

Seite anzeigen »